Home Sharing meets Car Sharing – Airgreets meets Drivy

2018-07-05T21:55:50+00:00Februar 23rd, 2018|Blog|

Wir können nicht genug von der Sharing Economy bekommen! Warum? Sie ermöglicht es, seine Ressourcen effizienter zu nutzen und damit ein passives und angenehmes Nebeneinkommen zu erzielen. Dem stimmst du als bereits sowie zukünftiger Airgreets-Gastgeber sicher zu. Man kann aber noch viel mehr teilen als nur seine Wohnung: Zum Beispiel Autos.

Drivy lässt dein Auto Geld verdienen!

Mit über 6.000 Autos allein in Deutschland ist Drivy die größte Autovermietung in Europa! Das Konzept kann man sich wie ein Airbnb für Autos vorstellen. Hier trifft Home Sharing auf Car Sharing. Dabei grenzt sich Drivy klar von Angeboten wie Car2Go oder DriveNow ab. Wenn du selbst ein Auto besitzt, kannst du es auf Drivy vermieten und so laufende Kosten sparen. Du besitzt kein Auto und brauchst ab und zu einen Wagen? Dann ermöglicht es dir Drivy im Umkehrschluss, einen Mietwagen in deiner unmittelbaren Nähe zu mieten, mit dem du auch günstig und bequem über das Stadtgebiet von DriveNow oder Car2Go fährst.

Drivy Joana Auto

Drivy lässt dein Auto Geld verdienen!

Du fährst dein Auto nicht so oft?

Du wohnst mitten in der Stadt und hast ein Auto? Für einen Wochenendausflug um deine Lieben zu besuchen, den Ausflug an den See oder in Berge, für die Fahrt zum Supermarkt oder Möbelhaus ist es ideal. Oft steht das Fahrzeug jedoch tage- oder wochenlang nur auf einem Parkplatz und wird nicht genutzt. Eigentlich viel zu schade für eine so teure Investition, oder? Wenn du es am Share Economy Trend teilhaben lässt, bekommt nicht nur dein Auto Auslauf sondern vor allem du ein angenehmes zusätzliches Einkommen mit dem du dir den ein oder anderen Urlaub oder Kurztrip mehr leisten kannst.

Im Juli 2016 gegründet.

Dein Auto ist oft nur Parkplatzdeko?

Warum solltest du Drivy nutzen?

Zu den laufenden Kosten für ein dauergeparktes Auto gehören u.a. Versicherung, Steuer, Reifenwechsel, Ölwechsel, Kraftstoff und Parkgebühren. Um diese Kosten zu drücken und mehr Budget für die schönen Dinge des Lebens zu haben, kannst du dein Auto über Drivy vermieten und dadurch nur gewinnen. Ein erfolgreicher Autobesitzer, der sein Auto auf Drivy registriert, verdient bis zu 200-300€ im Monat. Neben dem kurzzeitigen Vermieten deiner leerstehenden Wohnung, kannst du nun auch von deinem Auto profitieren – das nicht weiter als Parkplatzdeko fungieren muss. 😉

Dazu kommt inklusive, dass sowohl Autobesitzer als auch Mieter während der Anmietung automatisch über die Allianz Vollkasko versichert sind, ein Rund-um-die-Uhr ADAC Pannendienst und ein motiviertes Drivy Team, das dir bei Fragen zur Seite steht.

Warum du also Drivy nutzen solltest erklärt sich nun von selbst. Ab jetzt bleibt mehr Geld für spontane Ausflüge, Urlaube, Restaurantbesuche und und und.

So funktionierts!

Auto listen: Du meldest dich hier auf Drivy kostenlos an, lädst Fotos von deinem Auto hoch und verleihst ihm eine schöne Beschreibung. Den Tagesmietpreis und die Verfügbarkeiten legst du selbst fest. Wenn das Auto auf der Plattform zugelassen wurde, ist es bereit, gemietet zu werden!

Buchungsanfragen bekommen: Als Autobesitzer erhältst du Anfragen von Mietern. Du entscheidest, welche Anfrage du an- oder ablehnst. Die Details kannst du mit dem Mieter mobil über die Drivy App koordinieren.

Auto vermieten: Die Schlüssel übergibst du persönlich und unterschreibst den Mietvertrag mit dem Mieter mithilfe der App. Du kannst dein Auto auch mit Drivy Open ausstatten lassen, womit Mieter dein Auto per Smartphone öffnen können.

Einnahmen: Der Mieter zahlt über die Website. Du und dein Konto freuen sich innerhalb von drei Werktagen nach einer Vermietung deines Autos!

Dein Airgreets meets Drivy Vorteil

Wenn dein Auto bei Registrierung auf der Plattform nicht älter als 6 Jahre ist, eine Laufleistung von weniger als 100.000 km aufweist und deine Abholadresse innerhalb des Drivy Geschäftsgebietes liegt solltest du jetzt zuschlagen! Benutze diesen Link zur Registrierung und erhalte im Rahmen unserer Airgreets meets Drivy Kooperation den ersten Monat provisionsfrei.