Hamburg – Wohnung kurzzeitig vermieten, was ist erlaubt?

2019-06-17T15:36:21+00:00Mai 24th, 2019|Blog|

 

Hamburg – In der Perle zuhause und doch so oft weg

In Hamburg zuhause und doch so oft weg: Da bietet die kurzzeitige Untervermietung der Wohnung über Airbnb eine attraktive Möglichkeit. Du stellst dir die Frage – ist das in Hamburg erlaubt? Ja! Airgreets klärt auf und informiert was du tun musst, bevor du mit der Kurzzeitvermietung deiner Wohnung startest.

 

1. 56 Tage im Jahr sind erlaubt – perfekt für dich als Home Sharer

Klingt wenig? So schlimm ist es gar nicht. Durch die Gesetzeslage in Hamburg reduziert sich die Grenze für Kurzzeitvermietungen zwar auf 56 Tage pro Jahr, heißt aber, dass du insgesamt 2 Monate über das ganze Jahr deine Wohnung vermieten kannst. Definitiv ausreichend für deine Urlaube + Geschäftsreisen oder Wochenendtrips.

Mieteinnahmen checken

 

2. Wohnraumschutznummer in weniger als 10 Minuten online beantragen

Die Gesetzeslage für Home Sharing in Hamburg erfordert eine Wohnraumschutznummer, die durch die Stadt ausgestellt wird. Ein Hindernis? Auf keinen Fall! Du beantragst die Nummer online beim zuständigen Bezirksamt und wenn du die Airgreets-Services nutzt, pflegen wir die Nummer in dein Airbnb Profil für dich ein.

Hier geht’s zum Beantragen deiner Wohnraumschutznummer.
Hier zu einer Ausfüllhilfe für den Antrag.

 

3. Airgreets kontaktieren & HH-Bonus sichern

Wenn du unsere Services, die von Profilerstellung und Schlüsselübergabe bis hin zur Reinigung deiner Wohnung reichen, nutzen möchtest, dann melde dich gerne schon jetzt bei uns. Wir können leider den Prozess des Beantragens der Wohnraumschutznummer nicht für dich übernehmen, unterstützen dich aber gerne schon zu dieser Zeit und stehen, als Airbnb professional Co-Host, bei Fragen gerne zur Verfügung. Die Angabe der Nummer ist im Airbnb Profil obligatorisch, sobald du sie erhältst teilst du sie uns mit und wir starten schnell mit der Erstellung deines Profils. Nutze bei der Registrierung im Feld Voucher den Code „homehamburg“ und sichere dir einen 30€ Rabatt für die Servicegebühr deiner ersten Vermietung.*

Jetzt registrieren

 

Du siehst, wenn du ein paar Dinge beachtest, entspricht die Vermietung über Portale wie Airbnb, den Regelungen der Stadt! Die Registrierungsnummer erhältst du in nur wenigen Schritten und dann kann es losgehen! Airgreets unterstützt dich bei deinen Vermietungen und bietet dir ein Rundum-Home-Sharing-Paket. Deine Ansprechpartnerin für Hamburg findest du hier.

 

Du hast eine Nebenwohnung in Hamburg? Dann ist folgendes zu beachten

​Die Kurzzeitvermietung einer Nebenwohnung erfordert ebenfalls eine Wohnraumschutznummer und ist zusätzlich immer genehmigungspflichtig. Sowohl für die Kurzzeitvermietung unter 56 Tagen als auch für längere Zeiträume muss über die Stadt eine Genehmigung eingeholt werden, indem die individuellen Umstände erläutert werden.

Hier geht’s zum Beantragen deiner Wohnraumschutznummer.
Hier zu einer Ausfüllhilfe für den Antrag.

 

Airgreets kann keine Rechtsberatung geben

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass wir von Airgreets keine Rechtsberatung geben dürfen, daher bitten wir dich darum, dich nochmal selbst über die genaue Situation, mit Hilfe unserer Verlinkungen, in deiner Stadt zu informieren. Hiermit geben wir dir lediglich eine Übersicht.

It’s up to you! Ihr habt Lust bekommen, Home Sharer zu werden und Kurzzeitvermietungen über Airgreets zu testen? Dann meldet euch bei uns über unsere online Anmeldung.

Jetzt starten!

 

*Der Code „homehamburg“ gilt bis einschließlich 31.07.2019.